Rezensionen, Empfehlungen, Pressekommentare

Toscanella I

Online-Bestellmöglichkeit
ISBN ISBN 978-3-942929-84-4

Rezension in Leipzigs Neue von Band V der kleinen Hexe Toscanella

Von M. W.

Gäbe es doch mehr Kämpfer gegen den Zeitgeist

Wer hat schon statt ein paar Münzen zum Bezahlen von was auch immer einen getrockneten Hirschkä- fer, einen blauen Hexenstein und zwei Hummelhonigbonbons in der Tasche? Das kann doch bloß die kleine Hexe Toscanella sein, wie sie leibt und lebt und auf ihrem Hexenbesen in die Menschenwelt hinaus schwirrt, in der Walpurgisnacht auf dem Hexentanzplatz landet und wieder mal vor dem Teufel fliehen muss. Doch dann, in Schneckenhausen, wo sie den Menschenjungen David kennenlernt, ist plötzlich der Besen weg. ... Lesen Sie den ganzen Artikel als PDF (254 kB).

Eine kleine Hexe zum Verlieben

Gunter Preuß gehen die Ideen zu seiner Toscanella-Serie nicht aus

Hänsel und Gretel war einmal. Die ultimative Hexenalternative bietet Gunter Preuß mit seinem nun schon vierten Büchlein über die "Kleine Hexe Toscanella". Wenn sich die Adressaten im Kindergartenalter kugelrund lachen über die Abenteuer, die Denkweise, die Sprache und die Listen der kleinen Hexe, die vorlesenden Omas und Opas, Vatis und Muttis werden vor lauter Lachtränen Mühe haben, die Buchstaben weiter zu entziffern. Zumal es auf jeder Seite nur so strotzt von Anspielungen aufs Hier und Heute. Diesmal lässt der mit zahlreichen Preisen geehrte Leipziger Schriftsteller sein Schlaumeierchen aus dem Hexenwald mit dem schon etwas morschen Besen nach Schottland fliegen. Denn genau dorthin ist Schwein Schlacht-mich-nicht mit der schönen Sau Holiday Inn schon vor geraumer Zeit aufgebrochen, wollte aber seiner Hexenfreundin sofort nach der Ankunft eine Ansichtskarte schicken. Die bringt und bringt die Postschnecke Komme-ich-heute-nicht-komme-ich-vielleicht-morgen nicht ins wacklige Toscanella-Häuschen. Nicht mal der dem Teufel wieder abgeluchste Zauberspiegel (für den die kleine Hexe beinahe sein Schwein verraten hätte, aber das ist die Geschichte aus Band 3) kann helfen.

"Punktum", beschloss da Toscanella! "Ich reise nach Schottland. Kommt das Schwein nicht zu mir, gehe ich eben zu ihm". - Selber schuld, wer da nicht lauter lacht als die zuhörenden Kleinen. Sei es wie es ei. So einfach ist die Reise nicht. Der Weg ist weit und das Ziel unbekannt, was der wagemutigen Reisenden erst einmal eine Begegnung mit einem Menschen und das komische Drumherum um ihn beschert. Der knatschte und kaute beim Sprechen, "vielleicht" mutmaßt das Hexlein, "damit jedes Wort weich wie Hühnerkacke wurde"? Immerhin weiß er ungefähr die gesuchte Himmelsrichtung. Wäre nun nur nicht der Teufel hinter Toskanella her, ihr den Zauberspiegel wieder abzujagen. Was notabene nicht nur ein adliges Schotten-Gerippe auf den Plan ruft - die eitle Sau Holiday Inn, die von einer Model-Karriere träumt, sowieso -, sondern auch Nessie. Das Ungeheuer erweist sich als artig, dabei ungeschickt und limonadenverliebt, vor allem aber als Kumpel in der Not. Tja - aber was ist nun mit dem Schwein Schlacht-mich-nicht?

In Holyday Inns Geisterbahn war es jedenfalls schon lange nicht mehr ... Ist der Schlachthof wirklich sein Schicksal?

Da sei das listige kleine Weib Toscanella vor. Und Gunter Preuß samt seiner Kinderherzen stürmenden Phantasie - die wohl ein bisschen angeheizt wurde von den Eindrücken einer Schottlandreise, die er sich vor einiger Zeit gegönnt hat (wenn ich recht informiert bin). Ein besseres Urlaubsmitbringsel als Toskanellas neuestes Abenteuer ist schlicht nicht vorstellbar. Und dank der wieder ebenso liebenswürdigen wie originellen Zeichnungen von Thomas Leibe ist das Büchlein nunmehr (wie auch die drei vorangegangenen) ein ideales Mitbringsel, wenn Oma und Opa demnächst bei ihren Enkeln vorbeischauen - und vielleicht auch noch die schottische Spezialität Haggis und Plumpudding oder gar noch schottischen Nebel in großen Taschen dabei haben, denn die Rezepte dafür stehen im Büchlein.

Ein 5. Band mit dem spannenden Titel "Die kleine Hexe Toscanella und der Zeitgeist" liegt zum Druck bereit, könnte es also zur Weihnachtszeit noch schaffen.

Franziska Steiner

Toscanella II

Online-Bestellmöglichkeit
ISBN ISBN 978-3-9813385-4-6

Rezension im Blog "Elisabeth liest" von Die kleine Hexe Toscanella I und II

Von AE5

Band 1: Ich habe das Buch Die kleine Hexe TOSKANELLA gelesen und es war traumhaft. Es kamen z.B. vor: Toskanella Flieg-so-gern, Großmutter Zieh-den-Zahn, Schwein Schlacht-mich-nicht, Ernest vom Schloss Edelstein und Lehrer Weißgott...

Band 2: Auch der zweite Band Die kleine Hexe Toskanella auf Schloss Edelstein war wunderschön. Es gab Bilder, die waren so witzig, dass ich mich vor Lachen nicht mehr einkriegen konnte...

Den ganzen Beitrag können Sie unter elisabethliest.blogspot.de lesen.

Rezension der AJuM der GEW

Die Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM) betreibt eine Datenbank mit Rezensionen und vergibt regelmäßig die LesePeter-Auszeichnung.

Sie erreichen die aktuelle Datenbank bzw. das Archiv mit 45000 Einträgen über ajum.de.

Lesen Sie gleich hier als PDF die

Toscanella I

Online-Bestellmöglichkeit
ISBN ISBN 978-3-9813385-2-2

Rezension bei Amazon von Kleine Hexe Toscanella

Von Jana Schwager "Tanzmaus" (Wittenberg)

Eines der witzigsten Kinderbücher, welche ich kenne. Für meine Tochter (9 Jahre) gekauft, habe ich dieses Buch selbst gelesen und es macht einfach einen riesen Spaß Toscanellas Abenteuer mit dem schönen Ernest zu erleben. So einige Male erkennt man sich selbst wieder und wird humorvoll an frühere Zeiten erinnert.Kindgerecht geschrieben und kurzweilig. Übrigens das Lieblingsbuch meiner Tochter, ich mußte auch noch den zweiten Band besorgen, welcher nicht weniger toll ist. Sehr zu empfehlen.

Rezension bei Kids & Co

„Über die kleinen und großen Stolpersteine des Lebens purzelt Junghexe Toscanella jeden Tag und beschert den Lesern ihres ersten Abenteuerbuchs mit ihren haarsträubenden Geschichten vergnügliche Stunden.“

Kids & Co – Familienmagazin

Logo Kids und Co

zurück